Leistungen

Zahnregulierung bei Kindern & Jugendlichen

Gratis Zahnspangen

Bereits im frühen Kindes- und Jugendalter wird der Grundstein für gesunde Zähne gelegt. Umso wichtiger ist es, Zahn- oder Kieferfehlstellungen so früh als möglich zu erkennen. Die Anliegen unserer kleinen Patienten liegen uns besonders am Herzen, eine ganzheitliche Betrachtung des Kindes sowie persönliche Gespräche und Einfühlungsvermögen spielen dabei eine wichtige Rolle.


Die frühkindliche Behandlung beginnt im Alter von 8 Jahren (bei sehr schweren Fehlstellungen auch schon früher) und dauert 1-2 Jahre. Je nach Alter und Art der Fehlstellung kommen sowohl herausnehmbare als auch festsitzende Zahnspangen zum Einsatz.
Ab 11 Jahren führen festsitzende Spangen – so genannte Brackets, Metalbrackets oder Brackets aus Keramik mit einer Behandlungsdauer von 2-3 Jahren (bei schweren Fehlstellungen auch länger) zum gewünschten Erfolg.

Kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen

Kieferorthopädische Behandlungen bei Erwachsenen

Sie sind unzufrieden mit Ihren Zähnen und wünschen sich nichts mehr als ein lückenloses weißes Lächeln? Kieferorthopädie ist in jedem Alter erfolgsversprechend – Denn nur wer mit seinen Zähnen glücklich ist, strahlt Selbstbewusstsein und Attraktivität aus. Moderne Therapiemöglichkeiten, persönliche Gespräche und individuelle Behandlungen sind die beste Prophylaxe für optimale Ergebnisse der Ästhetik, Funktionalität und Stabilität.

 

Als moderne Alternative zur klassischen Zahnspange bieten wir Ihnen in unserer Praxis ästhetische Keramikbrackets, eine spezielle Schienentherapie sowie die so genannte Lingualtechnik an. Zahnschonend, angenehm zu tragen, innenliegend und absolut unsichtbar sind diese modernen Technologien, die Ihnen ein strahlendes Lächeln schenken ohne Sie während der Behandlungszeit optisch einzuschränken. Das Ergebnis? Eine gesteigerte Lebensqualität und Lebensfreude, die man sehen kann!

Untersuchung des Kiefergelenkes

Als Fachzahnärztin für Kieferorthopädie rate ich meinen Patienten vor dem Beginn der kieferorthopädischen Behandlung immer zu einer exakten umfassenden Untersuchung der Kiefergelenke.

Nicht nur bei sogenannten CMD (Craniomandibuläre Dysfunktion) Symptomen wie z.B. Verspannungen in Kaumuskulatur, Schmerzen, Knacken, Geräusche im Kiefergelenk, Tinnitus, Kopfschmerzen oder Nackenbeschwerden ist eine spezielle Untersuchung notwendig.

Ebenso vor dem Beginn der kieferorthopädischen Behandlung ist eine solche Untersuchung für die Behandlungsplanung dringend angeraten, denn erste, zum Teil versteckte Symptome können bereits schon im Jugendalter vorhanden sein.
Die Erfragung der Krankheitsgeschichte und eine Manuelle Strukturanalyse können schon bei der ersten Sitzung eine genaue Diagnose und die Ursachen Ihrer Probleme aufzeigen. Im Einzelfall muss die Untersuchung um ein 3D Röntgenbild, MRT, eine diagnostische Schiene und/oder eine spezielle Analyse Ihrer Zahnstellung ergänzt werden.

Gratis Zahnspangen

Kieferorthopädische Behandlungen bei Kindern & Jugendlichen

Einen Anspruch auf die sogenannte Gratis Zahnspange haben Kinder und Jugendliche bis zum 18. Geburtstag die eine Zahnfehstellung Stufe 4 oder 5 gemäß IOTN Index aufweisen.

Mit der Behandlung sollte man erst ab etwa 12 Jahren (je nach Zahnwechsel) beginnen. Wenn der Zahnwechsel abgewartet wird, kann man durch das Einbeziehen möglichst alle Zähne eine zügige und kurze Behandlungszeit erreichen.

Je nach Krankenkasse und IOTN Einstufung werden unterschiedliche Erstattungen seitens der Krankenkassen erbracht, dies bitte ich Sie jedoch im Vorfeld abzuklären um eine genaue Zusage bzw. Aussage Ihrer Krankenkasse zu erhalten.

Ob Ihr Kind den Anspruch auf Gratis Zahnspange hat oder nicht, stellen wir bei den meisten Patienten bei der Erstberatung fest.

 

Zu den Preisinformationen »